Wer wir waren

Wer wir waren

Roger Willemsens letztes Buch sollte 'Wer wir waren' heißen. Es sollte die Versäumnisse der Gegenwart aus der Perspektive derjenigen erzählen, die nach uns leben werden. Dieses Buch werden wir nie lesen können. Umso stärker wirkt eine Rede, die Roger Willemsen noch im Juli 2015 gehalten hat: Sie ist nicht nur das melancholische Resümee und die scharfe Analyse eines außerge Roger Willemsens letztes Buch sollte 'Wer wir waren' heißen. Es sollte die Versäumnisse der Gegenwart aus der Pe...

DownloadRead Online
Title:Wer wir waren
Author:Roger Willemsen
Rating:
Genres:Nonfiction
ISBN:3103972857
Edition Language:German
Format Type:Hardcover
Number of Pages:64 pages pages

Wer wir waren Reviews

  • manfred
    Mar 16, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

  • Anthony
    Dec 05, 2016

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

  • Alicia
    Mar 31, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

  • Daniela
    May 14, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

  • Dominik Leitner
    Jan 09, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

  • Utmost Cookie
    Dec 26, 2016

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

  • Chris
    Jan 09, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

  • Rieka
    Nov 18, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

  • Gänseblümchen
    Mar 20, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

  • Mary
    Jan 22, 2019

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

  • bxa
    Jan 01, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

  • Miriam
    Nov 02, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

  • Pat
    Mar 05, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

  • Kiki
    Dec 01, 2016

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

  • Shirley
    Dec 13, 2016

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

  • Felix
    Jan 01, 2019

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

  • Julia
    Oct 03, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

  • Lena Marie
    Mar 11, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

  • Anne
    Apr 05, 2019

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

  • Alexandra
    Dec 07, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

  • Charlotte
    Aug 23, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

  • Martin
    Feb 01, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

  • Meike
    Apr 09, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

  • Uliquitous
    Aug 21, 2017

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

  • Miss Canthus
    Jul 14, 2019

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

  • Miriam Schröer
    Sep 27, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

  • H
    Jun 04, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

    ...

    ...

  • theresalovesbroccoli
    May 18, 2019

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...

    3.5* ...

    Kurz aber nett. Einige Passagen waren inhaltlich wirklich gut. ...

    Ein ganz wundervolles und kluges Buch. Ich werde es allerdings noch ein paar Mal lesen müssen, um alle Aspekte in ihrer Gänze zu begreifen. ...

    A fabulous book that is short, but not shallow or easy. It makes you think and I am sure you could read it several times and find new thoughts to linger on each time. ...

    Gab mir zu denken - daraus wurde folgender Blogpost. ...

    Ein sehr kluger Text, den ich, denke ich, nochmal lesen muss, um ihn in seiner ganzen Fülle zu begreifen ...

    Unglaublich scharfe Beobachtung die in einmaligerweise zu Schlussfolgerungen unserer Zeit zusammengefasst wird wie ich sie noch nicht gelesen habe. Ich habe mich wiedererkannt in seinen Schlussfolgerungen obwohl ich die Gedanken die er notiert hat meist noch nie selber gedacht habe. Di...

    als Hörbuch, werde es wohl noch einmal hören oder lesen müssen um mich mit allem auseinander zu setzen. ...

    Klug ...

    ...

    ...

  • Anna Cresswell
    Aug 31, 2018

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

  • Markus Jäger
    Jan 05, 2019

    Wow! Habe es glaube ich in einer Stunde wie gebannt durchgelesen mit ab und zu innehalten, markieren und überlegendem vor mich hin starren. Ein sehr starkes Werk, willemsens Vermächtnis und verlängerte Version seiner letzten öffentlichen Rede. Das Buch hält der Menschheit und dem ...

    "We are those who disappeared." "We lived as the person who stops at the door and turns around in order to say something, but does not have anything more to say." Roger Willemsen knew that he would not be able to finish the book he had planned to name "Who we were" when he was diagn...

    Ich finde es immer wieder großartig wie Willemsen in seinen Büchern mit Worten spielt, oder gespielt hat. Die deutsche Sprache entfaltet sich unter seiner Feder und es ist einfach wundervoll sich darin zu versenken. Zusätzlich fasziniert es mich, mit welch analytischem und offenem B...

    Viele gute und im Wortsinne "nach-denkens"-werte Gedanken, die es lohnen wird, noch ein weiteres Mal zu lesen und zu reflektieren. Dieses Buch liest sich nur vermeintlich in einer guten Stunde. Es sollte in vielen guten Stunden immer und immer wieder zur Hand genommen werden - dann kö...

    Eine nachdenkliche, kritisch-philosophische Rede, die sich mit dem Zustand des Menschseins in einer immer schneller-drehenden Welt auseinandersetzt, und ein leidenschaftlicher Appell an uns, bewusster zu leben, zu handeln und zu gehen. ...

    Kurz, präzise und poetisch wirft Willemsen in Wer wir waren, seinem letzten (und unvollendeten) Werk, einen kritischen Blick auf die (westliche) Gesellschaft, derer Teil wir alle sind, liefert wertvolle Denkansätze und Anregungen zur Auseinandersetzung, ohne dabei den moralischen Zei...

    Habe das Buch in einer Stunde durchgelesen, aber es wird mich noch lange begleiten. Bewegend, melancholisch, inspirierend. ...

    Ich bin wie erschlagen nachdem ich dieses Buch in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch reflektiert die Bedeutung des Lebens im 21. Jahrhundert - das Gefühl der Flüchtigkeit, das uns inzwischen bei fast allem begegnet und auch das Gefühl, verloren zu sein in einer informationsüberflu...

    I always had this calming thought that people from the middle ages never even could have imagined all the things we invented and created today and that the future is going to be something equally as utopian and unimaginable. Willemsen took this thought and put a big question mark behin...

    Wow! Bin ganz überwältigt von diesem Buch! So klar und durchdacht formulierte Gedanken zum Zustand unserer Gesellschaft sind selten. Man spürt in jeder Zeile, wie gebildet und belesen der Autor ist (leider viel zu früh verstorben!). Beinah auf jeder Seite sind Sätze, die man sich ...

    "Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Tolles "Buch", welches ich sicherlich nochmal lesen werde. ...

    Mit Roger Willemsen haben wir einen klugen Beobachter verloren. In diesem Text kulminiert seinesprachliche Brillanz, seine Intellektualität und sein sorgenvoller Blick in die Welt. Ein wunderbares kleines Buch! ...